top of page

Das bin ich, Sina Mösch(sie/ihr)

  • Ausbildung emotionsfokussierte Paartherapie (EFT) nach Sue Johnson (Hannover, Christine Weiß)

  • Abschluss und Zertifizierung als Sexual- und Paarberaterin (PfS)

  • Online Fortbildung Systemische Therapie &Beratung bei Dr Stefan Junker

  • Akademisch geprüfte Fachkraft für tiergestützte Therapie und Pädagogik (Vet.Uni Wien)

Außerdem:

Fortbildung Männer&Sex-das Dilemma der modernen Männer mit Michael Sztenc

Workshop Sexuelle Fantasien und weibliche Lust in der Sexualtherapie bei Dr. Angelika Eck (Life Lessons)

Workshop Umgang mit Affären bei Prof. Dr. Ulrich Clement

seit 2014: selbständig in tiergestützter Pädagogik in verschiedenen Einrichtungen

Sina Mösch als emotionsfokussierte Paarberaterin

Von der Mensch-Tier-Beziehung zur Paartherapeutin

Meine berufliche Reise begann als Tierpflegerin bei den Menschenaffen im Münchner Zoo, weil mich die Mensch-Tier-Beziehung und das "Woher kommen wir" faszinierte. Nach dieser spannenden Phase folgte mein Studium in Wien zur akademischen Fachkraft für tiergestützte Therapie und Pädagogik.

Nach meinem Studium machte ich mich selbstständig und arbeitete in tiergestützter Pädagogik mit Erwachsenen mit Migrationshintergrund und Kindern in verschiedenen Einrichtungen.

Ich hatte das Privileg, in einem harmonischen Familienumfeld aufzuwachsen, indem aber auch gestritten und versöhnt wurde, was mich mit wertvollen Einsichten in gesunde Beziehungsdynamiken versorgte.

 

Mit 21 Jahren lernte ich meinen Ehemann kennen und gemeinsam begrüßten wir 2015 unsere Zwillinge in dieser Welt. Doch das Leben ist nicht immer einfach. In den Jahren nach der Geburt unserer Kinder durchliefen wir eine herausfordernde Phase, geprägt von tiefen Schmerzen und Konflikten, die schließlich zu unserer Trennung führte.

 

In meiner heutigen Arbeit als Paartherapeutin fließt nicht nur meine professionelle Expertise ein, sondern auch meine persönlichen Erfahrungen mit Beziehungen: Verlieben, verloben, heiraten, Trennungsschmerz, sich neu verlieben und neu binden. Sie haben mich darin bestärkt, mich meiner ewigen Leidenschaft und meinem Interesse an menschlichen Beziehungen zu widmen.

Also absolvierte ich eine Ausbildung zur Paar- und Sexualberater*in (PfS) und danach zur emotionsfokussierten Paartherapeutin und setze seitdem meine berufliche Entwicklung stetig fort.

Unsere Beziehungen und unsere Sexualität sind keine festen Konstrukte – sie befinden sich in einem ständigen Fluss. Diese Veränderungen können Freude bringen, aber auch Konflikte mit sich ziehen.

Doch Konflikte sind nicht per se schlecht. Sie sind oft ein Zeichen dafür, dass unsere Beziehung Beachtung und Pflege braucht. 

Ich biete die Möglichkeit, gemeinsam herauszufinden, was Du/ihr in euren Beziehungen wirklich wollt und braucht. Wie du diese Wünsche und Bedürfnisse kommunizieren kannst und wie dadurch wieder echte Begegnung und Nähe entstehen kann.

bottom of page